Insulin-resistenz

Die heimliche Folge von Fehlernährung und die Ursache für diverse Folgeerkrankungen.

Insulin-resistenz

Die heimliche Folge von Fehlernährung und die Ursache für diverse Folgeerkrankungen.

Insulin-resistenz

Die heimliche Folge von Fehlernährung und die Ursache für diverse Folgeerkrankungen.

Insulinresistenz effektiv behandeln

Haben Sie schon einmal von Insulinresistenz gehört? Heutzutage ist ungesunde Ernährung ein grosses Thema und doch ist die Insulinresistenz – die eigentliche Folge von Fehlernährung und die Ursache für diverse Folgeerkrankungen – noch kaum bekannt.

Insulinsensitivität

Ein gesunder Körper ist insulinsensitiv. Dabei kann der Körper Zucker und Fette aus zugeführten Nahrungsmitteln gut verwerten. Das heisst, das Hormon Insulin kann optimal wirken und die Zellen anregen, Fette und Zucker aus dem Blut in Energie umzuwandeln.

Insulinresistenz und ihre Ursachen

Eine falsche Ernährung kann dazu führen, dass der Körper seine Insulinsensitivität mit der Zeit verliert. Sinkt die Insulinsensitivität, spricht man von einer zunehmenden Insulinresistenz. Das heisst, das Insulin kann die Zellen nicht mehr gleich gut dazu anregen, Fette und Zucker abzubauen. Statt, dass Zucker und Fette in den Zellen zu Energie umgewandelt werden, steigen die Zucker- und Fettwerte im Blut. Dies schädigt Gefässe, Zellen und Organe.

Folgen

Je stärker die Insulinresistenz ausgeprägt ist, desto müder und erschöpfter fühlt man sich, desto mehr Symptome tauchen auf und chronische Krankheiten entstehen wie Übergewicht, eine nicht-alkoholische Fettleber, Prädiabetes bis zu Typ-2-Diabetes oder Gefässerkrankungen, die das Herz- und Schlaganfallrisiko erhöhen.

Behandlung

Die gute Nachricht ist: So wie man in eine Insulinresistenz gerutscht ist, kann man auch wieder herausfinden. Indem man die Ernährung gezielt umstellt und den Körper mit unseren Produkten  und Therapien unterstützt, kann sich die Insulinresistenz innert kürzester Zeit normalisieren.